Einfach zum Nachdenken:
Lassen Sie sich vom Inhalt dieser Seite inspirieren!

 

 

"Jeder Augenblick ist ewig wenn Du ihn zu nehmen weißt.

Ist ein Vers der unaufhörlich Leben, Welt und Dasein preist.

Alles wendet sich und endet und verliert sich in der Zeit.

Nur der Augenblick ist immer. Gib Dich hin und sei bereit!

Wenn Du stirbst, stirbt nur Dein Werden. Gönn ihm keinen Blick zurück.

In der Zeit muß alles Sterben aber nichts im Augenblick."

 


 

•Ernährungsberatung Wenn Du den Kontakt mit deiner inneren Stille verlierst, so verlierst Du den Kontakt mit dir selbst.
Wenn Du den Kontakt mit dir selbst verlierst, verlierst du dich selbst in der Welt.
Dein innerstes Verständnis von dir selbst, was du bist, ist untrennbar von Stille.
Dies ist dein wahres Selbst - das Sein, das tiefer ist als dein Name und die Form...

 

 

"Fürchte nicht den Tod, nur das Eine: nie gelebt zu haben."

 

 

Akupunktur

Jede Erfahrung, unabhängig unserer Wertung derselben, ist eine liebevolle Einladung, zu Dir selbst (zurück) zu finden!

Über die Schulmedizin

Die Schulmedizin kümmert sich ausschließlich um die Symptome, feinere Methoden berücksichtigen psychische Ursachen, geistiges Heilen kümmert sich ausschließlich um die Lehre, die ein Symptom erteilt. Um diese Lehre zu erkennen, bedarf es keiner Medikamente, keiner Operationen, keiner energetischen Zuwendung, dafür bedarf es ausschließlich einer Bewusstwerdung. Wenn ich weiß, warum ich ein Symptom habe, das heißt, mir bewusst werde, was es mich lehren will, dann brauche ich die Lehre nur noch befolgen, d.h. die Konsequenzen daraus ziehen und das Symptom hat seinen Zweck erfüllt und verschwindet. Die Schulmedizin nennt das dann eine Spontanheilung. Es ist disziplinierte Erkenntnisarbeit. Es gilt sich im intuitiven Bereich so stark wie möglich zu konzentrieren und vor keinem Schuldgefühl und keiner Existenzangst aufzugeben. Groteskerweise fühlt man sich für das seelische und körperlich Leid, das einem zugefügt wurde, oft auch noch schuldig. Man bestraft sich selbst für die Qual, die man mal erlitten hat. Man will oft das Leid nicht loslassen, weil es mit einer Zuwendung verbunden ist, die einem in seelisch armen Zeiten als Liebesersatz dient. Es gibt viele Faktoren, weshalb wir lieber das Symptom unserer Leiden bekämpfen wollen, als seine Ursache aufzudecken. Nur wenn wir uns wagen die Ursache anzusehen, ungeschönt, so, wie sie geschah, dann haben wir die Möglichkeit, eine große Tat zu vollbringen, uns und andere von Groll, Hass, Schuld und Sühne zu befreien, indem wir (uns) verzeihen.

Raucherentwöhnung

Gib jedem Tag die Chance, der schönste Tag deines Lebens zu werden. 

 

Jetzt ist es Zeit, zurückzukehren zur Gegenwart.
Für einen neuen Anfang musst du Abschied nehmen.
Wohl an denn Herz, nimm Abschied und gesunde.
(Hermann Hesse)

 

 

Ganzheitliche Körpertherapie

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Warum also warten?
Wenn nicht jetzt wann dann?
  

Schmerzakupunktur

Das Leben ist wie ein Spiegel:
wenn du hineinlächelst,
lächelt es zurück.
  

Muttermalcheck Genieße das Leben ständig,
man ist länger tot als lebendig. 

"Du kannst nichts verlieren, was Dir das Schicksal nicht vorher gegeben hat."

Hautvorsorge

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich!

Über das Leid

 Leid ist kein notwendiges Übel oder ein Fluch, der auf uns lastet, sondern ein willkommenes Geschenk für unsere Entwicklung. Die Krankheit erlaubt mir oft nicht länger mein bisheriges Verhalten auszuüben. Die Krankheit, das Leid will mich davor bewahren, weiter in die falsche Richtung zu streben. Ich verdamme also nicht länger meine Krankheit, sondern begrüße sie und nehme ihre Lehre dankend an, denn nur so werde ich glücklicher. Die Krankheit ist das Sprachrohr meiner Seele.

 

Doch jedes Leben wird aufgerüttelt, wird wachgerüttelt auf die unterschiedlichste Art und Weise. Wenn ihr so wollt wird niemand verschont bleiben. Es ist ein Wachrütteln das euch schlussendlich zu höherem Bewusstsein bewegen wird. Darum freut euch darauf, denn ihr alle wisst: die Zeit ist da. Hautvorsorge

 

 

 

 

Bltte_gelb-rot Dies ist immer das Wichtigste: das Herz zu öffnen, ins vereinigte Herzchakra einzutauchen und sich wieder zu verbinden, sich wieder anzuschließen an den göttlichen Urquell und ans Herz der Erde, was bedeutet verbunden zu sein mit dem Takt der Schöpfung, im Einklang zu sein und in der Harmonie mit der Schöpfung und mit Allem-was-da-ist.

 



 

Heilung
Spirituelles Erwachen ist ein anderes Wort für Heilung. Ohne das spirituelle Erwachen ist der Mensch immer noch ungeheilt, auf irgendeiner Ebene - die große Heilung kommt erst mit dem Erwachen. Die Heilung von physischen Symptomen ist  wunderbar. Sie hat ihren Platz in dieser Welt und ist wichtig. Aber Menschen, bei denen nur physische Symptome oder Krankheiten geheilt werden, bleiben auf einer anderen Ebene noch ungeheilt. Für diese Menschen ist es wichtig zu erkennen, dass durch die Heilung eine Dimension jenseits der physischen Dimension in ihr Leben getreten ist. Dies können sie zum Ausgangspunkt
dafür nehmen, sich zu öffnen für das spirituelle Erwachen, so dass sie nicht wieder zurückfallen. Denn das ist oft das Problem bei der Heilung von physischen Symptomen: dass der Mensch zurückfällt in eine geistige Verfassung, wie sie vor der Heilung bestand, die dann wieder die gleichen Krankheiten erzeugt wie vorher, weil im Bewusstsein immer noch die alten Gedankenmuster tätig sind.